22 | 10 | 2017
Service im Sängerkreis Hamm
service

Stadt Hamm

Unsere Stadt Hamm

Die Stadt Hamm liegt am östlichen Rand des Ruhrgebietes. Sie wurde im Jahre 1226 durch Graf Adolf von der Mark gegründet und hat mittlerweile rund 190.000 Einwohner. Hamm, die Stadt am Wasser, wird durch den Lippefluss und den Datteln-Hamm-Kanal (fast) in der Mitte geteilt.
Hamm war lange Zeit die Stadt des Kohleabbaus und der Drahtindustrie. Heute wird im Stadtgebiet nur noch eine Zeche betrieben.


Doch aus alten Industrie- und Bergbaubrachen wurden lebendige Erlebniszentren, beispielsweise das Gelände der ehemaligen Zeche Maximilian. 1984 wurde hier die erste Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen eröffnet und mit dem größten Glaselefanten der Welt ist der Maxi-Park heute weit über die Grenzen der Stadt Hamm hinaus bekannt. Oder die Alfred-Fischer-Halle. Aus einer alten Industriehalle wurde eine moderne Veranstaltungs- und Messehalle, in der auch der Sängerkreis Hamm schon internationale Erfolge feierte.


Hamm ist aber auch die Stadt der Juristen. Hier befindet sich das größte Oberlandesgericht der Bundesrepublik Deutschland, es gibt ein Amtsgericht, ein Arbeitsgericht und das Landesarbeitsgericht sowie eine Justizvollzugsanstalt.


Das kulturelle Leben in Hamm ist vielfältig. Die Ausstellungen im 1993 eröffneten Gustav-Lübke-Museum finden überregionale Beachtung. Die Waldbühne Heessen ist das besucherstärkste Amateurfreilichttheater Europas. Konzerte großer Künstler und andere Veranstaltungen finden regelmäßig statt, auch mit Unterstützung des Sängerkreises Hamm e.V.